Dresden und die schönste Altstadt Deutschlands

 

Mit der wohl schönsten Altstadt Deutschlands wird Dresden zu einem tollen Ausflugsziel. Ob nun eine ganze Woche oder nur einen Tag.

 

Es gibts unzählige Möglichkeiten seine Zeit hier zu verbringen. In der Landeshauptstadt Sachsen befand sich einst die kurfürstlicher, später die königliche Residenz der sächsischen Republik.

 

Mit ihren wundervollen und geschichtsreichen Gebäuden und Plätzen lädt die Landeshauptstadt Sachen zu einen Besuch ein. 

Brühlsche Terrasse

Wir schlenderten auf der Brühlschen Terrasse, die auch bekannt ist als die Terrasse Europas. Die Aussicht auf die Elbe ist wunderbar und ich empfehle jeden davon ein paar Fotos zu knipsen.


Denn genau diese Aussicht ist auch im Zwinger zu finden und ein Vergleich der eigenen Fotos mit den Gemälden der Ausstellung ist echt toll.


Direkt unter der Brühlschen Terrasse wartet eine weitere Sehenswürdigkeit Dresden - eine unterirdische Festung. 

 

Gute 500 Meter ist die Terrasse lang und wir genossen die warmen Sonnenstrahlen. Weiter ging es dann durch kleine und gemütliche Gassen Richtung Frauenkirche. Am Rande der Straße sind viele Cafés und Restaurants zu finden. <3


Frauenkirche

 

Die Frauenkirche ist wohl das bekannteste Bauwerks Dresden. Ursprünglich hieß es die Kirche unserer Lieben Frauen (bezogen auf die Heilige Maria), daher kommt auch der Name - Frauenkirche.

 

Während des zweiten Weltkrieges wurde das Barocke Gebäude erheblich beschädigt bis es schließlich einstürzteDas krasse daran ist, dass diese Ruine in der DDR einfach stehen blieb.

 

Mitten in der Innenstadt als Mahnzeichen gegen den Krieg.


Erst 1994 begann der Wiederaufbau der Frauenkirche, der dann 2005 abgeschlossen wurde. Bei diesem Aufbau erhielt die Kirche auch sieben neue Glocken. Den während des Krieges wurden 3 der ehemaligen 4 Glocken eingeschmolzen. Da die Rohstoffe aus denen die Glocken waren benötigt wurden.

 

Somit besitzt die Frauenkirche nun ein 8 Stimmges Geläut (die sieben neuen Glocken und die alte noch erhaltene Marienglocke). Direkt vor der Frauenkirche ist eine Skulptur von Martin Luther zu sehen. Diese wurde von Adolf von Donndorf entworfen und im Jahre 1885 aufgestellt. 


Bei so viel Geschichte brauche wir erstmal eine Pause und gönnten uns eine leckere Dresdner Einschenke in einen der Café auf dem Neumarkt.


Bei so einer guten Aussicht auf die Frauenkirche schmeckt der Kuchen gleich Doppel so gut!

Straßenkünstler

 

Strassenkünstler gibts fast in jeder Stadt und ich liebe sie!


Die Ideen, Programme und Shows sind meist super unterhaltsam und/ oder bewundernswert.


Auch in Dresden sind so einige Straßenkünstler zu bewundern. Ob nun durch einen guten Trick, Körperbeherrschung, viel Geduld oder echtes Talent - ich finde sie alle Klasse. 


Altstadt

 Die Altstadt Dresden gehört meiner Meinung zu den schönsten Deutschlands. Die vorwiegen aus der Zeit des Barock und der Renaissance stammenden Gebäude, säumen sich an der Elbe.


Der Blick von der Elbbrücke bzw. vom Boot aus auf die Altstadt ist herrlich. Zu den Bekanntesten der historischen Gebäude zählt wohl die Semperoper, der Zwinger, Frauenkirche und das Grüne Gewölbe. 


Und so findest du´s:


Teile den Inhalt mit deinen Freunden


 Wer schreibt hier eigentlich?


Verpasse nie mehr einen Post - melde dich jetzt beim Newsletter an!




Kommentar schreiben

Kommentare: 0