Sabbatical Vertrag: Was muss in den Sabbaticalvertrag für einen unbezahlten Urlaub?

Stell deine Füße auf dem Boden. 

 

Lege deine Hände links und recht auf deine Oberschenkel. Ganz entspannt. 

 

Atme tief ein und aus. 

Entspanne immer mehr. 

Atme ganz ruhig.

 

Jetzt gehe in Gedanke und stelle dir deinen größten Traum im Leben vor. 

Die schönste Situation die du dir vorstellen kannst.

 

Vielleicht mit lieben Menschen. Vielleicht an einem schönen Ort.

 

Ein Moment wo du wirklich glücklich bist. 

Gehe in Gedanke bewusst in diesen Moment. 

 

Nicht nur als Beobachter von außen, sonder rein in diesen Augenblick. Schau dich um sehe was um dich herum passiert. Erlebe aus deiner eigenen Perspektive. 

 

Was siehst du? 

 

Was kannst du hören? 

 

Was spürst du in diesem besonderen Moment?

 

Drehe die Bilder rein. Mach sie noch bunter, mach sie noch intensiver. Hol dir die Bilder näher ran. Mach sie größer. 

 

Falls sie stehen: Bring Bewegung in den Moment, wie in einem Film. 

Merk wie langsam das Gefühl intensiver werden kann. 

 

Kannst du die Geräusche deiner Umgebung hören? Stimmen von geliebten Menschen? 

Vielleicht auch eine angenehme Stille?

 

Was auch immer du hörst, mach es intensiver. 

 

Deutlicher. 

 

Spüre was du füllst. 

 

Dreh es hoch, wie an einem Thermostat. 

 

 

 

Wo bist du, wenn du an deinen größten Traum deines Lebens denkst?

 

 

Wie kannst du dir deinen Wunsch erfüllen?

 

Sollte er an einem Weit entfernten Ort sein, wäre eine Möglichkeit zur Erfüllung, eine Auszeit vom Job. 

 

 

Vielleicht mit einem unbezahlten Urlaub. 

 

Was ist ein unbezahlter Urlaub?

Ein unbezahlter Urlaub ist eine Freistellung von deiner Arbeit. Du bekommst kein Gehalt oder Lohn in der Zeit der Freistellung. 

 

Auf eine Auszeit hast du leider als Arbeitnehmer kein Recht. Du kannst dir deine Freistellung nicht einklagen oder sonst irgendwie erzwingen.

 

Es ist ein freiwilliges Angebot des Arbeitgebers. Ist jedoch im Tarifvertrag, Arbeitsvertrag oder in der Betriebsvereinbarung das Thema unbezahlten Urlaub geregelt, muss der Arbeitgeber eine Ablehnung der Auszeit begründen. 

 

Schau am besten Mal in deinen Arbeitsvertrag nach. Oft gibt es dazu bereits schriftliche Vereinbarungen. 

 

Sollte nichts vorhanden sein, kannst du individuell mit deinem Chef eine Vereinbarung aushandeln. Wie du deinem Chef rum kriegst und von der Idee begeistert, verrate ich dir in einen der nächsten Teile der Artikelserie. 

 

 

Der unbezahlte Urlaub ist eine super Möglichkeit deine Träume zu erfüllen. Sei es eine Weltreise, dein eigenes Business zu gründen oder eine Segeltour durch die Karibik zu starten. 

 

Es liegt ganz in deiner Hand. 

 

Und der Vorteil: Nach dem du deinen Traum gelebt hast, kannst du wieder in dein „altes Leben“ zurückkehren. Du kannst ohne Probleme in deinen früheren Job einsteigen. Du musst kein Angst haben, nach deiner Auszeit arbeitslos zu sein.

 

Alles vorab geregelt und geklärt. Dein Leben geht weiter wie zuvor. 

 

 

 

Ich hör dich sagen:

 

Das ist ja alles schön und gut, aber bei mir funktioniert das nicht. Mein Chef macht da ganz sicher nicht mit. 

 

Du wirst erstaunt sein, wie offen viele Arbeitgeber damit umgehen. Trau dich zu fragen, was hast du den zu verlieren?

 

Das schlimmste Antwort ist: NEIN. Und das bedeutet du bist an dem Punkt, als hättest du nie gefragt. 

 

 

Trau dich. Du verlierst nichts!

 

Wie beantragen?

Gehen wir ans Eingemachte.

 

Du warst mutig.

 

Dein Chef hat wieder deiner Erwartung (bilde dir das nur ein - Chefs sind nicht immer so böse) JA gesagt. 

 

 

Du darfst dir eine Auszeit gönnen - du erfüllst dir endlich deinen Traum.

 

Brauche ich einen Vertrag und was muss rein?

Alles Step by step. Los geht´s:

 

Fakt 1: Du brauchst einen Vertag, der alles regelt. 

 

Fakt 2: Nimm deinem Arbeitgeber so viel Arbeit wie möglich ab. Du willst ja was von ihm. 

 

Fakt 3: Informier dich. Du solltest wissen was in den Sabbaticalvertrag gehört. 

 

 

Was muss rein? 

 

Das hab ich mich auch gefragt und hab das Internet durchforstet. Die wichtigsten Inhalte habe ich dir übersichtlich aufgelistet. 

 

 

Disclaimer: Diese Elemente zählen nur für den Vertrag für einen Unbezahlten Urlaub. Für eine Auszeit bei der du vorab auf einen Teil deines Gehaltes verzichtest, gelten andere Bedienungen. 

 

 

Keine Sorge, auch diese kommen in Zukunft als Beitrag auf dem Blog. 

 

Was gehört in den Sabbatical Vertrag für Unbezahlten Urlaub?

 

Die ultimativen 5 wichtigsten Punkte die in einem Sabbatical Vertag müssen:

 

1. Die Dauer des Sabbaticals

Wie lange willst du wegbleiben: 1 Jahr, ein halbes oder auch 2?

 

Die Dauer deiner Auszeit muss vorab schriftlich geklärt sein. Die Möglichkeiten sind ganz individuell. 

 

Wichtig:

 

In der Firma brennt es. Es ist zu viel Arbeit da und deine Firma braucht dich unbedingt. Du sollst deine Auszeit einen Monat früher abrechen. 

 

Darf das der Arbeitgeber verlangen?

 

Nein. Nur wen es schriftlich hinterlegt ist. 

 

 

Daher unbedingt diesen Punkt vorab abklären. Willst du deine Auszeit über Ruhe haben und auch nicht frühzeitig zurück geholt werden? Dann schrieb es so in den Vertrag.

 

Brauchst du unbedingt eine bestimme Zeit um deine Ziele zu erreich, sagen wir: mindesten 4 Monate von 6?

 

Hinterlege schriftlich, dass dich dein Arbeitgeber nur frühzeitig aus deiner Auszeit holen darf, wenn

 

  • du mindesten 4 Monate Auszeit hattest
  • der Arbeitgeber seinen Bedarf schriftlich 2 Wochen im Voraus anmeldet 

 

 

2. Wie läuft deine Rückkehr ab

Unter welchen Bedingungen willst du nach deiner Rückkehr arbeiten? 

 

  • Wie ist dein Lohn/ dein Gehalt nach der Rückkehr?
  • Wie viel Stunden willst du in der Woche arbeiten? 40 oder doch lieber nur 30? Oder möchtest du von einem 6 Stunden Tag auf einem 8 Stunden Tag aufstocken. Alles verhandelbar. 
  •  Bleibt dein Arbeitsplatz erhalten? Genau der gleiche Schreibtisch, mit der alten Lage im Büro? Oder bekommst du nach deiner Rückkehr einen vergleichbaren Arbeitsplatz?
  •  Wie steht es mit deiner Tätigkeit? Bliebt diese die Selbe oder möchte dein Chef dich nach deiner Auszeit in eine andere Abteilung stecken? 

 

Das alles solltest du in deinem Sabbatical Vertrag festhalten. So vermeidest du böse Überraschungen. 

 

Für weniger Geld willst du sicher nicht weiterarbeiten. Aber keine Sorge, solange das im Vertrag geregelt ist, kann dir keiner was. 

 

3. Wettbewerbsverbot

Du hast einen Job in der Telekommunikationsbranche (z.B. Telekom) und dein Arbeitgeber besteht darauf, dass du während deiner Auszeit nicht bei Konkurrenzfirmen wie Vodafon arbeitest. 

 

Das heißt: du darfst in keiner Firma der Telekommunikationsbranche während deines Sabbaticals jobben. 

 

Kellnern, Obstpflügen und an einer Bar Cocktails mixen ist natürlich erlaubt! :)

 

 

Frag deinen Chef ob er so ein Wettbewerbsverbot aussprechen will und halte die genauen Bereiche im Vertrag fest. 

 

4. Urlaub

Kläre ab wie viel Urlaub du neben deinem Sabbatical hast.

 

Ob du deinen vollen Jahresurlaub bekommst, trotz eines halben Jahres Auszeit. (Ich denke nur wenige Arbeitgeber sind von dieser Idee begeistert.) Oder ob du auf die Hälfte der Tage verzichtest. 

 

5. Regel deinen Kündigungsschutz

Du bist jetzt 3 Monate nicht da. Dein Chef stellt fest: es geht auch ohne dich! Darf er dich einfach kündigen?

 

Nein. Wenn du das im Vertrag geregelt hast. 

 

Auch andersherum geht das nicht!

 

Du bist seit 5 Monaten unterwegs und hast keinen Bock nach Hause zu kommen? 

 

Es ist nicht möglich von unterwegs zu kündigen. Deine Rückkehr ist auch für deinen Chef garantiert. 

 

 

Eine gute Formulierung hierfür ist: 

 

„Während der Dauer des Sabbaticals ist die ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses für beide Seiten ausgeschlossen.“

 

 

Neben den 5 Hauptpunkten kannst du unteranderem diese Punkte abklären: 

  • Insolvenz (Was ist wenn die Firma pleite geht?)
  • Krankheitsfall (Was passiert wen ich länger krank werde?)
  • Mutterschutz 

 

 

Träumst du noch oder lebst du schon?

 

Erfühle dir jetzt deine Lebensziele und beantrage eine Auszeit vom Job. Lebe dein Leben, bevor du es als Rentner bereust. 

 

 

Just do it now. 

 

Fehlt es dir an Motivation? 

 

Wie wäre es mit dem Buch von Bronnie Ware: 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen*. Wenn dir das nicht einen Kick gibt jetzt zu leben, dann  weiß ich auch nicht weiter. ;)

 

 

PS: Auch zum Thema Motivation und Mut folgen in Zukunft Artikel. 

 

 

Stay tuned. <3

Hol dir jetzt den kostenlosen Kurs: Sabbatical planen, aber richtig! 

 

 

Lerne in 12 Lektionen und meinen Newsletter, wie du dein geilstes Leben führst. Plane jetzt dein Sababtical und erfühle dir deine Träume!

 

 

JA ICH BIN DABEI!



Weitere Artikel die dich Interessieren könnten:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0