So wird deine Paris Reise zum Schnäppchen. 9 Wege kräftig Geld zu sparen!

Das Einzige was du zahlen musst ist dein Essen!

 

Paris für wenig Geld. 

 

Sehenswürdigkeiten - 0€.

 

Unterkunft - 0€.

 

 

Für alle die unter 26 Jahre sind, kann die Parisreise ein Schnäppchen werden. 

 

1. Wie komme ich günstig nach Paris?

Am besten mit dem Flugzeug. Die günstigsten Flüge finde ich immer über Skyscanner*. 

 

Es ist meine liebste Flugsuchmaschine. Sie überzeug mich dank ihrer Top Preise und der einfachen Bedienung. 

 

Neben Skyscanner* checke ich die Preise noch bei Momondo, Kajak und jetzt neu auch auf Google Flight. 

 

 

Allgemeine Tipps zur Flugsuche:

 

  • sei Flexibel 
  • nutze Nachtflüge 
  • unter der Woche sind die Flüge meist günstiger
  • Hast du einen Top preis gefunden - buche sofort
  • Lösche deine Cockies
  • Fliege nur mit Handgepäck (spar dir die Kosten für den Koffer) 

 

Für die Sparfüchse unter uns: Trampe nach Paris. So lernst du Land und Leute richtig kennen. 

 

 

Hast du deine Zweifel ob Trampen etwas für dich ist? Ich habe Janis dazu ein paar spannende Fragen gestellt, die dir sicher deine Angst nehmen - check it out

 

Eifelturm

2. So wohnst du günstig in Paris:

Die kosten für die Unterkunft gehören beim Reisen immer zum größten Kostenfaktor. 

 

Ehrlich gesagt ich mag keine Mehrbettzimmer im Hostel. Es ist laut, wuselig und alles andere als Ruhig. 

 

Magst du das auch nicht?

 

Ich habe eine günstige Lösung entdeckt:

 

AIRBNB*.

 

Du selbst entscheidest ob du ein eigene Wohnung oder nur ein eigenes Zimmer haben möchtest. Es ist Meilen günstiger als Hotels. On Top bekommst du gute Tipps von deinen Gastgeber: vom genialen Bäcker bis hin zu schönen Plätzen, die von Toursitenmassen verschont sind. 

  

Willst du gar nichts für deinen Unterkunft bezahlen?

 Probier doch mal Couchsurfing aus. 

 

Kostenlos schläfst du bei Parisern und kommst mit echten Lokals ins Gespräch. 

 

Bist du interessiert an dem Thema? Dann lese dir dieses Interview durch (Jana ist eine erfahren Couchsurferin und gibt dir einen wunderbaren Einblick in das Thema). 

 

Mulin Rouge

3. Günstig von A nach B in Paris?

Ideal ist eine Reise von Montag bis Sonntag, dann kannst du dir ein Wochenticket holen. Wochentickets zählen leider in Paris nur von Montag bis Sonntag und nicht 7 Tage - egal an welchen Wochentag du sie kaufst. 

 

Daher lohnt sich ein Wochenticket überhaupt nicht wenn du von Mittwoch bis Mittwoch in Paris bist. 

 

Ein Wochenticket kostet dich „nur“: 21,25€. 

 

Eine andere kostengünstige Möglichkeit für die öffentlichen Verkehrsmittel ist eine Reise übers Wochenende und Feiertage. 

 

 

Für jugendliche unter 26 gibt es extra vergünstigte Wochenend- und Feiertagstickets. Dich koset ein Tag an den du alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kannst: 3,85€ (Zone 1-3).

 

Der normale Preis für eine Tagesticket liegt dagegen bei stolzen 9,30€ (Zone 1-3).

 

Achtung: Nicht jeder Feiertag in Deutschland ist auch ein Nationaler Feiertag in Paris. An Karfreitag hatte wir leider kein Glück mit unseren Feiertagticket. Ostermontag hingegen konnten wir die Tickets nutzen. 

 

 

Die Preise verändern sich immer ein bisschen. Daher bitte auf der offiziellen Homepage vorbei schauen und mich nicht Cent genau auf diese Angaben festnageln. ;) 

 

  

Wenn du es ganz billig magst: Laufe. Du siehst mehr von der Stadt und entdeckst Ecken an denen nie ein Tourist vorbei kommt. 

 

Seine in Paris

4. Günstig auf dem Eifelturm?

Der Eifelturm ist das Wahrzeichen von Paris und jeder will hinauf. Genauso sieht auch die Schlange wartender Menschen aus…

 

Nicht so Spaßig.

 

Aber:

 

Der Großteil der Menschen wartet für den Aufstieg per Lift. 

 

Kaum jemand läuft den 704 Stufen hinauf in die 2te Etage. Und dabei kostet dieser Aufstieg zu Fuß nur 5€ statt 8,50€ (Preis für Jugendliche). Für Erwachsende kostet der Aufstieg mit dem Lift 11€ und zu Fuß nur 7€.  

 

 

Du bist schneller und günstiger oben als der Rest und du bist sportlich. Wenn das nicht mal eine Win-Win-Win Situation ist!

 

Eifelturm mit On a Journey

5. Disneyland: ein verdammt teuerer Spaß!

Mein Kindheitswunsch geht in Erfüllung: ich wandle durch das Disneyschloss und treffe Donald Duck und Mickey Mouse!

 

Wunderbar! Bis auf dem Preis. 

 

 

Der ist verdammt hoch.

 

Tipp 1: Online Buchen

Etwas günstiger (16€) wird es wen du vorab online buchst. Auch unter der Woche, außerhalb der Ferien und fern von Feiertagen sind die Tickets billiger.

 

 Die Preisübersicht von Disneyland findest du hier.

 

Tipp 2: Bei der Anreise kannst du Geld sparen

Reise individuell mit der Bahn an, statt den Disneyschuttlebus zu nutzen oder im Disneyland zu schlafen. 

 

Der Zug ist ca. eine Stunde unterwegs und kostet dich 7,50€. Der Schuttlebus würde dich 20€ kosten. 

 

 

Tipp 3: Beim Essen Geld sparen

Bei den Preisen für Essen und Trinken musste ich Schlucken. Ein einfacher Fertigburger (ohne Pommes versteht sich) 15€. Ein Getränk  dazu (0,5l) 7€.

 

 

Nimm genügend Wasser mit und auch ein Brötchen für dein Mittagessen. 

 

Schloss Disneyland paris

6. Günstig Essen in Paris

Deckt euch zum Frühstück beim Lieblings Bäcker eurer Gastgeber ein. 

 

Ein Croissant zum Frühstück und ein Baguette zum Mittag und ihr habt den ganzen Tag keinen Hunger. 

 

 

Baguette machen satt, schmecken lecker, sind typisch französisch und sind super günstig. So kommt ihr bis zum Abendessen hin ohne ein vermögen auszugeben. Und es schmeckt! 

 

7. Kostenloses Trinken in der Innenstadt Paris

In Paris findest du zahlreiche Trinkwasserbrunnen die du kostenlos nutzen kannst. 

 

Nimm dir eine Trinkflasche mit und fülle sie über den Tag immer wieder auf. An genügend Brunnen kommst du vorbei. 

 

 

Achtung: Die Brunnen sind in der kalten Jahreszeit nicht im Betrieb. 

 

Luvre

8. Schauen kostet nix!

Diese Sehenswürdigkeiten lohnen sich bereits von Außen:

 

  • Eifelturm am Tag und in der Nacht
  • Moulin Rouge
  • Square Louise Michel (Sacre-Coeur) - von hier hast du eine wunderbare Aussicht auf Paris
  • Notre Dame
  • Arc de Triomphe
  • Seine
Schloss Versail

9. Vergünstigt Museen besuchen

Alle EU-Bürger die jünger als 26 sind haben in zahlreichen Museen vergünstigten oder sogar kostenlosen Eintritt. 

 

Sparen kannst du beim Besuch vom: 

  • Eifelturm 
  • Luvre (freier Eintritt)
  • Schloss Versail 
  • Notre-Dame (freire Eintritt) 
  • Arc de Triomphe (freier Eintritt)
  • Panthéon (freier Eintritt)
  • mehr Museen findest du hier.

 

 

Jeden Sonntag im Monat bieten alle Museen in Paris kostenlosen Eintritt. Eine super Möglichkeit für alle die älter als 26 sind. Aber Achtung es ist echt voll!

 

 

Bist du unter 26 kann deine Reise zu einem echten Schnäppchen werden! Du erhältst zahlreiche Vergünstigungen bei Museen, Sehenswürdigkeiten und bei den öffentlichen Verkehrsmitteln. Teilweiße sind die Eintritte sogar kostenlos!

 

Eine Reise bei der du nichts außer dein Essen bezahlst ist möglich. Couchsurfing, trampen und co. sei Dank! 

 

 

Für alle Älteren ein paar allgemeine Tipps als Trost:

 

  • Jeden 1. Sonntag im Monat sind alle Museen kostenlos
  • Trinken gibt es umsonst an den Trinkbrunnen der Stadt 
  • Man ist nie zu alt für Couchsurfing und AIRBNB!
  • Haltet euch fit beim erklimmen des Eifelturms zu Fuß!

 

Dann gibt es nur noch eins zusagen:

 

Viel Spaß bei eurer Reise nach Paris. :)

 

 

Habt ihr noch Spartips für die Stadt der Liebe? Dann haut in die Tasten und teilst sie mit uns in den Kommentaren!

Hol dir jetzt den kostenlosen Kurs: Sabbatical planen, aber richtig! 

 

 

Lerne in 12 Lektionen und meinen Newsletter, wie du dein geilstes Leben führst. Plane jetzt dein Sababtical und erfühle dir deine Träume!

 

 

JA ICH BIN DABEI!



Weitere Artikel die dich Interessieren könnten:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Madeline (Montag, 15 August 2016)

    Hey Lydia!
    Ich habe gerade diesen Post durchgelesen und obwohl ich bereits in Paris war waren mir einige Dinge nicht bewusst. Z.b. das für mich viele Sehenswürdigkeiten/Museen kostenlos gewesen wären.
    Ich frage mich gerade ob ich nicht evtl nocheinmal nach Paris reisen sollte....
    Und da ich gerade an den Vorbereitungen für meine Europareise mit Hund bin könnte ich mir tatsächlich vorstellen das Paris ein Stopp wert wäre... allerdings wer soll dann meinen kleinen beaufsichtigen wenn ich die Museen besuchen möchte... hmm... muss ich mich wohl nochmal mit befassen!
    So.... ich stöbere nun weiter, dein Blog gefällt mir gut, sehr übersichtlich, informativ und strukturiert! Danke

    Liebe Grüße, Madeline

  • #2

    Lydia (Dienstag, 16 August 2016 19:44)

    Hey Madeline,

    danke für die lieben Worte!

    Paris kann man sich ruhig Öfters ansehen. Für den kleinen findet sich bestimmt eine Lösung. Vielleicht ein Hundesitter vor Ort? :)

    Liebe Grüße

    Lydia :)