Wie ich 13.512€ in einem Jahr spare - So finanzierst du dein Sabbatical

13.512€

 

Genau diese Summe brauche ich auf meinen Langzeitkonto um 6 Monate frei zu nehmen. 

 

Ein ganzer Batzen Geld. Jetzt heißt es sparen, sparen, sparen.

 

Meine 13 besten Tipps zum Geldsparen verrate ich dir in diesem Artikel. Da ist bestimmt der ein oder andere neue Tipp für dich dabei! 

 

 

Wir starten mit einem richtigen Geldfresser. Der Verzicht auf diesen Gegenstand hat mir in den letzten Monaten weit über 2000€ Geld gebracht. Was denkst du was es ist?

 

1. Verkaufe dein Auto!

Mit dem Zug fahre ich zur Arbeit und für Ausflüge und Besuche bei Freunden und Familie nehmen wir den sparsamen Diesel von meinen Freund. 

 

Das Auto steht ungenutzt in der Gegend und kostet Unsummen. Weg damit!

 

Schweren Herzen habe ich meinen geliebten Fabia für 2000€ verkauft. Laufende kosten wie Steuern, Versicherung und Sprit fallen ebenfalls weg. 

 

 

Das erste Geld sammelt sich in meinen Spartopf für die Reise. 

 

2. Kündige Laufende Abos

Zeitungen

Spar dir das Geld für die Zeitung. Hol dir die neusten Nachrichten im Netz, aus dem TV oder lass es dir von Arbeitskollegen erzählen. 

 

Oder 

  

konsumier es gar nicht! Ehrlich gesagt halte ich überhaupt nichts von Nachrichten - ich schaue sie nicht. Es ist Zeitverschwendung und bombt unseren Kopf mit negativen Müll voll.

 

Sport

Hast du noch ein Abo für das Fitnessstudio und gehst nicht hin? Vielleicht kennst du das. Ich schon - deshalb habe ich gekündigt. 

 

Meinen Sport mache ich Zuhause. Auf YouTube findest du zahlreiche Videos zu Yoga und Pilates (und allen möglichen Sportarten) - kostenlos. Im Sommer gehe ich viel im See schwimmen - ebenfalls kostenlos. Und laufen in der Natur kostet dich auch keinen Cent. 

 

 

Auch eine Runde mit dem Fahrrad ist eine super Alternative zum Fitnessstudio.

 

Pay TV

Brauchst du wirklich alle Zusatzprogramme die du teuer bezahlen musst? Kannst du das ein oder andere Program nicht weg lassen? Hast du Sky nur um deine Lieblings Serie zu schauen?

 

 

Dann hol dir die Staffel auf DVD oder nehme die Folgen im normalen Fernsehprogramm mit einem Festplattenrekorder auf. 

 

Handyverträge

Sind teuer! Ich selbst genieße als Mitarbeiter der Telekom Rabatte und dafür bin ich dankbar. Das gilt auch für meine Freunde. 

 

Solltest du niemanden bei der Telekom kennen empfehle ich dir die Prepaid Angebote von Congstar. Du kannst flexibel Internet, Telefon und co. hinzu oder abbuchen. Super Sache!

 

Geheimtipp: Bei fast allen Mobilen und Festnetzanbietern kannst du deinen Vertrag für 6 Monate pausieren. Während deines Sabbatical kannst du dir so einige laufend kosten sparen.

 

 

3. Koche selbst

Abendessen gehen

Ich war das letze mal im Januar (abseits des Urlaubs). Ich bin gerne Essen gegangen. Aber es ist so teuer! Für den gleichen Preis wie ich mit meinen Partner in ein Restaurant esse, kann ich 7 Tage frisch und lecker Zuhause kochen.

 

Einkaufen gehe ich Montags, für die gesamte Woche. Jeder Tag ist durch geplant und ich weiß genau was ich kaufen muss. Dank dieser genauen Planung zahle ich zwischen 20-40€ für einen Wochenankauf. 

 

Essen vorkochen

Gehst du auf Arbeit in die Kantine oder holst dir beim Chinesen schnell einen Schnack zum Mittag? Das geht ins Geld - koche lieber vor! Ich koche immer ein bisschen mehr und friere mir Portionsweiße mein Essen ein. Falls ich mal nix für die Arbeit habe, muss ich nur ins Gefrierfach schauen. 

 

4. Reise günstig

Alle Reisen dieses Jahr waren extrem Low Budget. Das geht ganz einfach: 

 

  • Zelten statt teure Unterkunft
  • selbst kochen statt Essen gehen
  • selbstorganisierte Reisetouren statt Touritouren
  • mautfreie Straßen statt Autobahn
  • Trampen statt Zug und so weiter - die Liste lässt sich noch ewig weiter führen.

 

Günstige Flüge sind auch ein extrem wichtiger Punkt zum Geldsparen auf Reisen. Die besten Preise finde ich bei Skyscanner*. Ich mag den Aufbau der Seite und die geilen Preise!

 

5. Am Wochenende feiern gehen

Lass es ständig in Diskos zu rammeln. Es kostet Millionen. Sinnloses Geld was du in Alkohol investierst.

 

Lade lieber deine Freunde zu einem gemütlichen Cocktail Abend zu dir nach Hause ein. Mix gemeinsam leckere Drinks und spart euch die überteuerten Club Preise.

 

6. Spar dir die Miete

Die Mietkosten deiner Wohnung sind Fixpreise die du nicht vermeiden kannst. ABER du kannst sie so gering wie möglich halten. Zieh in eine kleine Wohnung oder lebe in einer WG - so sparst du extrem viel Geld!

 

Mein Tipp: Kündige deine Wohnung während deines Sabbaticals oder such dir einen Untermieter. Wie du einen Untermieter findest verrät dir Felicia in diesem Blogartikel

 

7. Vergleiche Verträge

Ein bitter langweiliges Thema. Aber du musst sie haben - wieso nicht die günstigen Versicherungen nutzen? 

 

Setzt dich einen Nachmittag hin und vergleiche was das Zeug hält. Denk immer daran: Klein Tier macht auch Mist. 

 

8. Nie mehr Shoppingwahn

Wie lang war ich nicht mehr aus Spaß an der Freude Shoppen? Das fällt mir als typisches Mädchen schwer! Aber weiß du was ich schon an Geld damit gespart habe???

 

Das ist so unfassbar: keinen Modeschmuck, keine neuen Schuhe, keine neuen Klamotten - nix mehr seit 9 Monaten. Ich halte durch - du schaffst das auch. Der Weltreise zu liebe! 

 

9.  Verkaufen statt Einkaufen

FUCK Shopping - verkauf lieber deine unnützen Dinge.

 

Mal Ehrlich: Wie viel deiner Kleider trägst du wirklich? Wie viel liegt ungetragen im Schrank? 

 

Weg damit! 

 

Ungern getragene Kleidung kannst du zu Bares machen. Verkaufe was du nicht brauchst: weg mit alten Klamotten, Deko und Möbelstücken. 

 

 

10. Brauchst du immer das Neuste?

Manchmal braucht man einfach Dinge. Aber muss es immer das Neuste vom Neusten sein? Immer sind Gebrauchte Gegenstände günstiger.

 

Es ist unfassbar was ich schon an Geld beim Möbel kauf für meine Wohnung gespart habe. 700€ gespart beim Sofa, 100€ bei der Ventilatorlampe, 500€ bei der Küche - um nur wenige Beispiele zu nennen.

 

 

11. E-Book Reader statt Bücher

Ganz neu: Mein E-Book Reader*. Ich liebe ihn. Mit so einem kleinen Gerät träge ich hunderte von Bücher mit mir herum. Ich spare aber nicht nur an Gewicht, sonder auch an Geld! Denn E-Books sind günstiger als Bücher: praktisch! 

 

12. Die richtige Kreditkarte

Ich bin ein Fan von der DKB*. Auch wenn sie leider die Automatengebühren beim Abheben vom Geld nichtmehr erstatten sind sie für nicht immer noch die Favoriten am Markt. 

 

13. Lasse dir nützliche Dinge schenken

Du brauchst noch einen Rucksack für dein Sabbatical? Lass ihn dir von deinen Eltern schenken. Reiseausrüstung kann teuer werden, es eignet sich perfekt als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk.

 

Sag deiner Familie und Freunden bescheid und lass dir die wichtigste Ausrüstung für deine Reise schenken.

 

Das geht von Reiseführer, Handtuch, Rucksack bis hin zu Kameras und Festplatten. Schau dich auf Amazon um!*

 

14. Entdecke verstecke Kosten (Bonus)

Aber wie?

 

Das ist ganz leicht: mit einem Haushaltsbuch. Schreibe alle deine Kosten auf!

 

Es nervt, aber danach weißt du wo für du wie viel Geld ausgibst. So lassen sich sinnlose Kosten entdecken und eliminieren. 

 

Was denkst du wo für du jeden Monat am meisten Geld ausgibst?

 

Die Miete für die Wohnung? Dein Essen? Oder sind es die Kosten fürs Saufen am Wochenende?

 

 

Finde es heraus und führe Haushaltsbuch.

 

Not so easy oder?

Aber es lohnt sich das Geld zu sparen und nicht raus zu pulvern! Denn ein Sabbatical ist ein wunderbares Erlebnis und es ist es Wert im hier und jetzt auf einiges zu verzichten. 

 

 

Würdest du dir zu trauen auch auf so viele Dinge zu verzichten und Geld für dein Sabbatical zu sparen? 

 

Teile den Post jetzt mit der Person mit der du am liebsten ein Sabbatical verbringen würdest. Sporne deinen besten Freund an jetzt zu sparen. Teile jetzt auf: 

 

 

Hol dir jetzt den kostenlosen Kurs: Sabbatical planen, aber richtig! 

 

 

Lerne in 12 Lektionen und meinen Newsletter, wie du dein geilstes Leben führst. Plane jetzt dein Sababtical und erfühle dir deine Träume!

 

 

JA ICH BIN DABEI!


Weitere Artikel die dich Interessieren könnten:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Svenja (Donnerstag, 13 Oktober 2016 09:28)

    Super Eintrag! Bin gerade auch total auf Sparflamme. Verkaufe meine Kleider, Schuhe und Taschen. Gehe nicht mehe Shoppen. Hab dieses Jahr kaum Urlaub gemacht, bis auf Zelten, was total günstig war. Und hey, es klappt! :-) Tolle Tipps, werde den ein oder anderen nun auch anwenden :-) Danke!

  • #2

    Lydia (Donnerstag, 13 Oktober 2016 10:14)

    Hey Svenja,

    Es ist wirklich kaum zu klauben wie viel Geld sich mit so kleinen Mittelm sparen lässt. :)

    Es ist zwar manchmal echt schwer nicht shoppen zugehen, aber es wird sich lohnen! :)

    Ganz liebe Grüße

    Lydia

  • #3

    Tina (Donnerstag, 13 Oktober 2016 10:32)

    Ich hab' zwar nicht vor ein Sabbatical zu machen ... zumindest nicht in nächster Zeit. Aber Spartipps sind immer gut. Sind ein paar gute dabei! ;-)
    Das mit dem eBook hat bei mir allerdings nicht funktioniert. Soooo günstig sind eBooks nämlich auch nicht (außer man liest englisch), und ich merke, dass ich viel mehr bestelle als früher.
    Einen lieben Gruß
    Tina

  • #4

    Lydia (Donnerstag, 13 Oktober 2016 11:01)

    Hey Tina,

    Danke für dein Lob. Das stimmt es ist kein Riesen Geld unterscheid - meistens so um die 3-5€. Aber wenn man viel liest summiert sich das ja irgendwann. :)

    Ich lese auch viel mehr seit ich den E-Reader habe, aber das finde ich auch gut. Durch die Bücher lerne ich sehr viel, daher freue ich mich sogar darüber schneller zu lesen. Ich finde es auch wirklich genial unzählige Bücher bei mir zu haben und das Gewicht ist auch ein Vorteil, denn ich nicht mehr vermissen möchte. :)

    Liebe Grüßen

    Lydia

  • #5

    Barbara (Donnerstag, 13 Oktober 2016 11:01)

    Danke für die Spartipps, sind echt ein paar dabei, an die ich selber noch gar nicht gedacht habe.
    LG
    Barbara

  • #6

    Lydia (Donnerstag, 13 Oktober 2016 11:07)

    Hey Barbara,

    Danke für deine lieben Worte. Manchmal manchen die kleinsten Dinge nach einem Jahr viel Geld aus. :)

    Liebe Grüße

    Lydia

  • #7

    Corinna (Donnerstag, 13 Oktober 2016 12:06)

    Hey Lydia,
    sehr schöne Zusammenfassung und gute Tipps dabei. Ich würd am liebsten auch gleich losreisen :)
    Wie genau du auf die 13512€ gekommen bist, wäre jetzt noch interessant gewesen in der Aufschlüsselung, aber letzten Endes ist es ja für jeden nochmal ein bisschen anders.
    Viele liebe Grüße,
    Corinna
    <a href="http://www.kissenundkarma.de/"> www.kissenundkarma.de</a>

  • #8

    Justine Wynne Gacy (Donnerstag, 13 Oktober 2016 12:31)

    Ein paar wirklich schöne Tipps!
    Natürlich ist nicht jeder davon für jeden umsetzbar aber deine Ansätze gefallen mir. Beim Thema Essen geht z.B. auch Fleisch super ins Geld. Darum kann man das auch einfach einschränken.
    Ebenfalls toll: gerade zu dieser Jahreszeit in den Wald fahren und sich bei Pilzen und Beeren bedienen. Die sind umsonst und schmecken noch besser, wenn man sie selbst gepflückt hat.

    Liebe Grüße
    Justine
    http://www.justinewynnegacy.de/

  • #9

    Lydia (Freitag, 14 Oktober 2016 18:04)

    Hey Corinna,

    danke für den Hinweiß. :)

    Es ist schwer Ersparnisse runter zu brechen: Zum Beispiel spare ich viel Geld beim Essen,, aber es ist schwierig genaue Zahlen zu nennen.

    Ich schau mal was sich machen lässt und ergänze die Punkte noch mit einem Geldwert. :)

    Liebe Grüße

    Lydia

  • #10

    Lydia (Freitag, 14 Oktober 2016 18:06)

    Hey Justine,

    da hast du vollkommen Recht. Fleisch gibt es bei mir nur am Wochenende. Dein Tipp mit den Pilzen und Beeren finde ich auch toll. :) Frisch schmeckt tausendmal besser als aus dem Laden.

    Bei Pilzen sollte man sich allerdings auskennen, sonst kann das sehr schnell schief gehen. ;)

    Liebe Grüße

    Lydia

  • #11

    Chris | Wolfsgezwitscher (Mittwoch, 01 März 2017 13:34)

    Hey! Danke für den Beitrag! Das Thema Sparen wird in Finanzcommunities auch diskutiert unter dem Stichwort Frugalismus mit den in deinem Artikel aufgeführten Punkten. Es ist ziemlich schockierend, wie viel Geld ein normaler Mittelklasse-Lebensstil verbrennt. Das fällt einem erst auf, wenn man wirklich mal anfängt auf die Ausgaben zu achten. Ich bin auch dazu übergegangen, Konsumausgaben zu verringern um länger reisen zu können.

    Dir viel Spaß beim Reisen erstmal!

  • #12

    Lydia (Sonntag, 05 März 2017 13:18)

    Hey Chris,

    Ja das ist wirklich schockierend wie viel Geld wir für Kleinigkeiten und Sinnlosigkeiten ausgeben. Und was wir besseres damit machen könnten, zB reisen. :)

    Liebe Grüße

    Lydia