10 Tipps für Perhentian Islands: Schnorcheln, tauchen und die schönsten Strände auf einem Blick

Schwimmen mit riesigen Meeresschildkröten - das steht schon lange auf meiner Bucket List.

 

„100% Schildkröten Garantie“ 

 

Ja bestimmt, dachte ich.

 

Aber auf den Perhentian Islands am richtigen Strand haben die Einheimischen recht. 100% Schildkröten Garantie! 

 

Der Wahnsinn… <3 

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Die perfekten Buchten zum Schnorcheln
  2. Tauchen lernen auf den Perhentian Islands
  3. Wie und wo du auf den Perhentian Islands Tauchen kannst
  4. Wo soll ich schlafen?
  5. So findest du die schönsten Strände zum Relaxen
  6. Die besten Restaurants 
  7. Negatives
  8. Kosten auf den Perhentian Islands
  9. Von A nach B auf der Insel
  10. Von Kuala Lumpur nach Perhentian Islands 

 

1. Die perfekten Buchten zum Schnorcheln

Auf den Perhentian Islands habe ich meinen Tauchschein gemacht und liebe es! Die Unterwasserwelt ist beeindrucken und auch als Nicht-Taucher ist es leicht eine der riesigen Schildkröten zu entdecken. Am besten erkundest du die Insel mit einer Schnorcheltour. Die kosten ca. 20€ und du fährst 4-6 Schnrochelplätze ab. Bei den Touren sind Schnorchel, Brille und eine Schwimmweste meist im Preis inbegriffen.

 

Alternativ kannst du dir Schnorchelzubehör gegen eine Gebühr leihen (ca. 3-5€) am Tag. Für malaysische Verhältnisse extrem teuer!  Auf dem Festland kannst du dir Schnorchel und Brille für das gleiche Geld kaufen. Auf der Insel selbst wird kein Zubehör zum Schnorcheln verkauft…

 

Meine liebsten Plätze zum Schnorcheln sind:

 

Teluk Pahu

Der Strand ist überfüll, im Wasser findest du nur selten Fische, aber hier tummeln sich zahlreiche riesige Schildkröten. Sie nicht zu entdecken ist (fast) unmöglich. Wunderschön! 

 

Shark Point

Bunte Fische, Tintenfische und (wie der Name schon vermuten lässt) Haie! Mit etwas Glück entdeckst du kleine Riffhaie. Achtung sie sind sehr scheu und blitz schnell wieder verschwunden.

 

Fish Point

Fische über Fische - hier ist alles voll. Kleine, Große - Schwarze und Kunterbunte. 

 

Turtle Beach

Hier findest du ein kleines, süßes Riff mit vielen bunten Fischen und Korallen - wunderbar zum Schnorcheln. 

 

2. Wie und wo du auf den Perhentian Islands Tauchen kannst

Es gibt sehr viele schöne Tauchspots rund um die Insel. Ich selbst habe drei Plätze besucht und bin begeistert. Die Unterwasserwelt ist wirklich atemberaubend und mit dem richtigen Tauchguide entdeckst du viele kleine und große Lebewesen. 

 

Meine Tauchspot Empfehlung: 

 

  • Police wreck 
  • BATU NISAN

 

3. Tauchen lernen auf den Perhentian Islands

Ein Tauchschein in Malaysia machen ist sehr günstig und für ca. 300€ kannst du eine gute Tauchausbildung genießen. Auf den Perhentian Islands findest du zahlreiche Tauchschulen. Achte unbedingt darauf:

 

  • es sollte sich um eine PADI Zertifizierte Tauchschule handeln 
  • möglichst 5 Sterne - aber das ist KEIN muss
  • der Tauchlehrer sollte sympathisch sein und fähig wirken 
  • prüfe die Luft vor dem Tauchgang - schmeckt sie komisch - bitte um neue Luft oder such dir eine andere Tauchschule
  • such dir (wenn nötig) eine Tauchschule mit einem deutschen Lehrer. Ich selbst habe meinen Advanced Tauchschein auf Englisch gemacht - war kein Problem. Entschiede selbst, ob du dir eine englische Ausbildung zu traust oder nicht 

 

4. Wo soll ich schlafen?

Es gibt zahlreiche Unterkünfte auf den Perhentian Islands. Ich persönlich bevorzuge kleine Hütten und Bungalows. Entscheidend ist allerdings der Preis. Als Langezeitreisende achte ich sehr auf die Kosten. 

 

Die Perhentian Islands sind ca. doppelt so teuer wie das Festland, aber auch hier findest du günstige Unterkünfte. Mein Tipp: Flora Bay Resort. Dort gibt es für ca. 22 ein Doppelzimmer mit Frühstück. 

 

 

Wer etwas mehr Luxus mag, kommt hier gut unter:

 

5. So findest du die schönsten Strände zum Relaxen

Auf den Perhentian Islands gibt es viele schöne Strände, die meisten sind mit Hotels und kleine Hütten bebaut. Einige wenige sind leer und nur per boot erreichbar. 

 

Teluk Pahu

Hier befindet sich das größte Resort und der Strand ist sehr voll. Aber du findest zahlreiche riesige Wasserschildkröten. Das macht diesen Strand sehr sympathisch. ;)

 

FLORA BAY

Ist einer der längsten Strände der Insel. Somit verteilen sich die Touristen und du liegst ruhig und entspannt am Strand. Noch ruhiger wird es am äußeren Rand des Strandes, da gibt es keine Unterkünfte und nur wenige Touristen machen sich auf dem Weg bis zum Ende des Strandes.

 

TURTLE BEACH

Der Turtle Beach ist nur per Boot oder Kajak erreichbar. An manchen Tagen ist nix los und an anderen lassen sich zahlreiche Touristen mit dem Boot herfahren. 

 

6. Die besten Restaurants

Du findest unzählige Restaurants. Besonders an der Flora Bay hast du eine große Auswahl. Leider schmeckt es nicht überall. Meine Empfehlung: Samudra Beach Chalet, Fauna Beach Chalet, Belinda Cafe und Flora Bay Chalet. Achtung: die meisten Restaurants haben von 14-19 Uhr geschlossen.

 

7. Kosten auf den Perhentian Islands

Unterkünfte und Essen kosten das doppelte wie auf dem Festland. Damit sind die Pehintans etwas teurer, aber immer noch bezahlbar. Die günstigste Unterkunft liegt bei 22€ für ein Doppelzimmer. Für ein Essen im Restaurant solltest du ca. 3-7€ einplanen pro Person. 

 

Achtung: Es gibt keinen Geldautomaten auf der Insel. Beim Zahlen mit Karte zahlst du 3-6% Gebühren, daher vorher genügen Geld abheben. 

 

8. Negative Seiten der Insel

Die Perhentian Islands sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Nein eher im Gegenteil. Es kommen zahlreiche Touristen auf die Insel. Menschen leere Strände wirst du nicht finden. Unbebaute Strände sind nur per Boot erreichbar und meist haben andere Urlauber auch diese Idee gehabt. 

 

Die Inseln haben aufgrund des Tourismus ein massives Müllproblem. Wie überall in Südost Asien gibt es keine richtige Müllabfuhr. Teilweiße wird der Müll ins Meer geworfen. Verlässt du die Strände und schaust dir das Inland der Insel an, wirst du Müll über Müll finden. Leider ist dies ein Problem was es fast überall in Südost Asien gibt. Überall liegt Müll herum, zumindest dort wo keine Touristen hinschauen. 

 

9. Von A nach B auf der Insel

Willst du deinen Strandabschnitt verlassen, benötigst du ein Boot. Es gibt Taxiboote die dich von A nach B fahren. Diese sind jedoch teuer. Straßen gibt es keine. Nur ein paar einzelne Trampelpfade die einige Strände verbinden. Aber diese Wege sind miserabel, zieh besser Turnschuhe an! Es gibt einen kleinen Weg zwischen der Flora Bay und Teluk Pahu und einen weiteren Weg zwischen K.K Beach und Flora Bay. 

 

Achtung: Die Taxiboote kosten mit Einbruch der Dunkelheit das Doppelte.  

 

10. Von Kuala Lumpur nach Perhentian Islands

Fliegen

In Asien gibt es unglaubliche Schnäppchenflüge. Für gerade mal 30€ (und auch weniger) kannst du von Kuala Lumpur nach Kota Bahru fliegen. Von Kota Barth gibt es Minibusse, Reisebusse und Taxis die dich für kleines Geld nach Besut bringen. Von dort aus kannst du mit der Fähre auf die Perhentian Islands.  Die günstigsten Preise finde ich bei Skyscanner*. 

 

Minibus - Touristenbus

Günstig und komfortabel kommst du mit den Minibussen in Asien vorwärts. Du wirst von einem Kleinbus in den nächsten gesetzt und ein paar Stunden später bist du am Ziel.

 

Im Bus: zahlreiche andere Backpacker aus aller Welt. Von Koala Lumpur kannst du dich direkt nach Besut fahren lassen und von Besut mit der Fähre übersetzen. Vorteil: du kannst im Reiseunternehmen (z.B. Hahntravel) Busticket und Fährtenticket zusammenkaufen. Falls du vorab online buchen möchtest, nutze ich gerne 12GoAsia* für alle Transporte in Asien. 

 

Fernbusse der Einheimischen

Billig, aber sehr langsam kommst du mit den Fernbussen der Einheimischen vorwärts. Nach 22 Stunden fahrt sind wir von Besut nach Kuala Lumpur gereist mit zweistündigen Zwischenstopp am Imbiss. Kosten: knapp 6€ pro Person.  

 

 

Die Perhentian Islands sind kein Geheimtipp mehr. Auch kein Schnäppchen, die Preise sind ca. doppelt so hoch wie auf dem Festland. Aber ich bin an noch keinem Platz der Welt gewesen wo ich so viele Meeresschildkröten beobachten konnte. Tauchen kannst du rund um den Inseln hervorragen und das Meer schimmert traumhaften blau. Die Perhentian Islands sind einen Besuch wert. Du solltest dir jedoch bewusst werden, dass es dort viele Touristen gibt. 

 


Hol dir jetzt den kostenlosen Kurs: Sabbatical planen, aber richtig! 

 

Lerne in 12 Lektionen und meinen Newsletter, wie du dein geilstes Leben führst. Plane jetzt dein Sababtical und erfühle dir deine Träume!

 

 

JA ICH BIN DABEI!


Weitere Artikel die dich Interessieren könnten:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0