Namibia

Namibia ist wild, Namibia ist ursprünglich, Namibia ist AFRIKA. Ein wunderschönes Land: du wirst von den Löwen und Nasshörnern begeistert sein. Giraffe, Zebra und Elefant kannst du  außerhalb der Nationalparks mitten auf der Straße treffen. 

 

Ich verspreche dir: Namibia ist etwas ganz Besonders. Du wirst eine Reise in dieses wundervolle Land nie mehr vergessen. Namibia wird dich verändern und sich tief in dein Herz brennen. Es ist eine ganz besondere Reise, ein ganz besonders Land. 

 

Vorteile für eine Auszeit in Namibia

  • Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel, Nashörner, Zebra, Giraffen - es ist der Wahnsinn diese Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen 
  • pure Wildness, wunderschöne Wüste 
  • 30% der Einwohner sollen deutsch sprechen. Besondern in den Städten Schwakomund und Windhuk wirst du es merken.
  • Es gibt viele deutsche Produkte im Superspar zu kaufen 
  • du lernst viel über den Kreislauf des Lebens, der Natur und den Tieren 
  • campen ist günstig ( zwischen 5- 10€ p.p.p.n)
  • Essen gehen ist günstig (ca. 10€ p.p)
  •  Einwohner sind sehr freundlich und hilfsbereit 
  • Sicher - weit und breit keine Diebe zu sehen

 

Nachteile für eine Auszeit in Namibia

  • geführte Touren mit dem Bus sind echt teuer (3.000 - 5.000€)
  • auf eigenen Faust fahren mit dem Mietauto erfordert vorab Mut, ist aber vor Ort halb so wild wie du denkst
  • Mietauto sind teuer (um wirklich alles zu erkunden brauchst du ein 4x4 Auto)
  • du solltest dein Auto gut versichern, platte Reifen sind keine Seltenheit. Es gibt nur wenige geteerte Straßen 

 

Idealer Reisedauer

Namibia lässt sich super in einem bis zwei Monat erkunden. Namibia war unserer erstes Reiseziel und wir hatten noch ein schnelles Reisetempo und haben viel vom Land in einem Monat erkunden. Wenn du dir etwas mehr Zeit nehmen möchtest, dann sind 1,5 - 2 Monate perfekt. 

 

Hilfreiche Apps & Webseiten

MAPS.ME

Die offline Karte ist der Wahnsinn. Du findest alle noch so kleinen Straßen in der App. Sogar Wanderwege sind eingezeichnet. Und das beste: die App ist kostenlos. 

 

SKYSCANNER

Mein liebster Anbieter um günstige Flüge zu finden. Checke deine Flüge aus und prüfe welcher Tag und welcher Flughafen der günstigste ist. Das praktische an der App: du kannst dir einen Preisalarm einstellen. Sobald die Flugpreise sinken meldet sich die App. So musst du nicht ständig den Flugpreis überprüfen.

 

Neben Skyscanner prüfe ich die Preise bei Google Flight, Momondo und Kajak. Bisher habe ich immer über Skyscanner* gebucht oder direkt über die Seite der Fluggesellschaft. Die Flüge nach Namibia starten täglich aus Frankfurt am Main. Mein Tipp: Fliege mit AirNamibia, die haben einen tollen Service. 

 

 

IOVERLANDER

Ist die genialste App die ich seit langem entdeckt habe! In IOverlander findest du (fast) alle Zeltplätze und kostenlose Campgrounds weltweit. Mit WELTWEIT ist auch wirklich die ganze Welt gemeint. Vom Campingplatz im Nachbardorf bis hin zum kostenlosen Zeltplatz mitten in Afrika, ist Alles eingetragen. Außerdem gibt es für jeden Zeltplatz die wichtigsten Infos wie Kosten, Wasser-Stromversorgung, Sanitäre Einrichtungen und die Angabe ob es Wifi gibt. 

 

Super hilfreich bei unserer Jeeptour durch Namibia. So findest du die schönsten Zeltplätze und verstecktesten Campgrounds. Das beste: die App funktioniert offline - du brauchst kein Internet um die Campingplätze zu finden. 

 

Unterkünfte finden

Ich buche meine Unterkünfte auf A&O*, Agoda*, Hostelworld, AIRBNB* und Booking.com*. 

 

Reisearten

  • per Auto (am besten Allrad)
  • geführte Reisetouren mit dem Bus 

 

Reiseführer

Alle Informationen zu Nationalparks,, Touren, Safaris, Game Reserve, Sehenswürdigkeiten, Eintritten und Städten (die wenigen die es gibt) findest du im Lonely Planet*. 

 

Andere Reiseführer

Alle Artikel

So sieht ein Sabbatical in Namibia aus

Ob ich jemals erwachsen werde?

 

Hoffentlich nicht! 

 

Das wäre ja mega langweilig. Der Besuch bei den rotlichschimmernden Dünnen von Sussovlei hätte nur halb so viel Spaß gemacht. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sabbatical in Afrika: Elefant, Rhino und dann ganz lange nichts mehr

Ich frage mich ob es irgendwann mal eine gute Geschichte wird, dass Hyänen meine Schuhe zerfleischt haben?

 

Im Moment ärger ich mich darüber. Meine neuen Nike (extra gekauft für die Weltreise) wurden von hungrigen Hyänen angefressen, während wir mitten im Nichts geschlafen haben. Mit nichts meine ich wirklich NICHTS.

 

Nach einem Tag fahrt durch Berge und nichts. Kein einzigster Baum, kein Busch - einfach nichts. Und genau dort gibt es Hyänen, die sehr hungrig sind. Hungrig auf meine Schuhe.

 

Flo´s Schuh wurde auch angefressen und zusammen bringen wir es auf einen Schaden im Wert von 130€ - nach Deutschen Preisen….

 

In Namibia haben Markenschuhe einen anderen Preis: Hier bring es ein einziger Schuh auf 150€. Dann eben ohne Turnschuhe weiter. Zumindest bis meine besteFreundin kommt, sie bringt uns welche aus Deutschland mit. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die ideale Dauer für dein Sabbatical Vlog #1 Afrika: Namibia - Botswana - Sibabwe (8-16 Juni 2017)

Gibt es die ideale Dauer für ein Sabbatical? 

 

Nein für ein Sabbatical nicht.

 

Aber für DEIN Sababticla schon! Jeder ist anders und jeder muss die Dauer seiner Auszeit selbst festlegen. 

 

Trotzt allem: „Das musst du selbst entschieden“ gibt es im Video ein paar hilfreiche Tipps: 

 

mehr lesen 0 Kommentare