Australien

Australien ist ein perfektes Land für eine Längere Auszeit vom Job. Die Landschaft ist abwechslungsreich und wunderschön. Von schroffen roten Felsen im Herzen des Landes, über gigantische Wasserfälle bis hin zu tropisch wärmen Regenwäldern. Mit dem Great Barrier Rief und dem bekannten  ayers Rock logt es jährlich Millionen besuchen an. Aber das ist längst nicht alles was Australien zu bieten hat. traumhaften Stränden, perfekte Wellen für Surfer und unzählige Wanderwege. 

 

Ideale Reise Dauer

Von wenigen Wochen bis zu einem Leben lang. Australien ist riesen groß und eine Reise lohnt sich schon ab zwei Wochen. Je länger desto besser. Unser Aufenthalt dauert 2,5 Monate und war damit viel zu kurz. Ideal ist ein Jahr per Travel and Work oder länger. Aber auch schon mit 2 Monaten lässt sich einiges erkunden! 

 

Reise Route

Deine gewählte Route hängt von deinen Vorlieben und deiner Zeit ab. Für eine ganze Runde brauchst du ein Jahr. Mit 2-3 Monaten lässt sich das outback und die Ost- oder Westküste erkunden. Solltest du nicht so viel Zeit haben - hetze nicht. Hebt dir lieber etwas für eine spätere Reise auf und komme nochmal wieder. Geht mir mit der Westküste so. 

 

Hilfreiche Apps & Webseiten

Wikicamps

Die beste App auf unsere Reise: Wikicamps. Darin findest du alle kostenlosen Campinggrouns, Preise zu bezahl Campingplätze und allgemeine Information. Wo gibt es free Wifi, Infocentren, kostenlose duschen und POIs (Point off Interest).  

 

Camper Made

Die kostenlose App beinhaltet alle offiziellen Campingplätze + Preise. Du findest auch alle kostenlosen Rest Ares eingezeichnet. 

 

MAPS.ME

Die offline Karte ist der Wahnsinn. Du findest alle noch so kleinen Straßen in der App. Sogar Wanderwege sind eingezeichnet. Und das beste: die App ist kostenlos. 

 

SKYSCANNER

Mein liebster Anbieter um günstige Flüge zu finden. Checke deine Flüge aus und prüfe welcher Tag und welcher Flughafen der günstigste ist. Das praktische an der App: du kannst dir einen Preisalarm einstellen. Sobald die Flugpreise sinken meldet sich die App. So musst du nicht ständig den Flugpreis überprüfen.

 

Neben Skyscanner prüfe ich die Preise bei Google Flight, Momondo und Kajak. Bisher habe ich immer über Skyscanner* gebucht oder direkt über die Seite der Fluggesellschaft.

 

AIRBNB

Ist die Plattform um günstige Unterkünfte zu finden. Schlafe preiswert in Apartments, Einzelzimmern oder ganzen Häusern. Die Unterkünfte werden von privaten Personen vermietet und sind daher günstiger als Hotels. Meine Erfahrungen sind bisher super! Ich habe mit Freunden in Irland ein ganzen Haus gemietet, in Hamburg in einer gemütlich Wohnung für ein Wochenende geschlafen oder in Paris im Einzelzimmer mit Gemeinschaftsbad bei einer super netten Dame gelebt. 

 

Weil ich so zufrieden mit AIRBNB bin, möchte ich dir einen Gutschein von 30€ schenken. Melde dich jetzt über diesen Link an und bekomme einen Gutschein im Wert von 30€ für deine erste Reise mit AIRBNB. 

 

Unterkünfte finden

Ich buche meine Unterkünfte auf A&O*, Agoda*, Hostelworld, AIRBNB* und Booking.com*. 

 

Ein absolutes Muss

In Australien habe ich den Lonley Planet lieben gelernt. Bei einer so langen Reise kannst du nicht alles vorab im Internet suchen und unterwegs gibt es oft kein Wifi. Im Lonely Planet findest du (fast) alle Nationalparks. Inclusive Informationen, Öffnungszeiten, Preise, Tipps zu Wanderwege und Sehenswürdigkeiten. 

 

Reiseführer:

Selbst arbeite ich gerade an einem Reiseführer. Er soll direkt auf die Vorlieben für ein Sabbatical abgestimmt sein und meinen persönlichen Erfahrungen wiedergeben. 

 

Alle Artikel

101 Ideen für deine Auszeit vom Job: Teil 2

Juhu!!!

 

Dein Chef sagt: JA.

 

Ja - du darfst deine Auszeit nehmen. 

Ja - du kannst um die Welt reisen.

Ja - die stehen alle Türen offen. 

 

*vorfreudetanz*

 

Die Möglichkeiten sind unendlich! Im zweiten Teil gibt's es weitere tolle Ideen für deine Auszeit! 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

101 Ideen für deine Auszeit vom Job: Teil 1

JAAAAAAAA!

 

Dein Chef hat JA gesagt. 

 

Du darfst deine Auszeit nehmen. WUHUUUU!

 

Jetzt beginnt der schöne Teil der Vorbereitung: Wo geht es hin?

 

Kanada? 

Australien? 

Oder ganz was anderes?

 

Die Möglichkeiten sind unendlich - dir steht die ganze Welt offen.

 

mehr lesen 6 Kommentare

Auswandern nach dem Sabbatical -  Wieso dieses Paar nicht mehr zurückgekommen ist

Schnell.

 

Viel zu schnell war es vorbei.

 

Dabei war es doch ein ganzes Jahr in Australien. 

 

Es reicht nicht. Die Leidenschaft für dieses Land ist einfach nicht gestillt. 

 

Und jetzt?

 

Zurück nach Deutschland oder für immer in Australien bleiben. Die Entscheidung ist für Denny und Sarah klar!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Reisen ist dir zu teuer? - Wie wäre es mit Travel and Work

travel-and-work-sabbatical

26.516 Deutsche erkunden jährlich die Welt mit einem Travel and Work Visum (Stand 14/15). 

 

26.516 Deutsche auf der Suche nach Freiheit, Abenteuer und persönliches Wachstum. 

 

26.516 Deutsche die sich für einen Zeitraum von durchschnittlich 8-9 Monate in ein fernes Land auf machen um etwas Neues zu erleben, neue Jobs auszuprobieren und neue Freunde kennenlernen. 

 

Eine von den 26.516 Deutschen möchte ich dir heute Vorstellen: Lisa! Ein Jahr voller Abenteuer, tollen Erlebnissen und ganz besonderes Momenten - aber nicht immer läuft alles glatt. Lass dich von Lisa in ein aufregendes Abenteuer entführen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

All Inclusive Hotel langweilt dich? - Hier ist die Alternative: WWOOFing

„Die eigentlichen Entdeckungsreisen bestehen nicht im Kennenlernen neuer Landstriche, sondern darin, etwas mit anderen Augen zu sehen.“

 

Das ist ein starkes Zitat von Marcel Proust, aber wie schaffe ich es Menschen auf Reisen persönlich kennen zulernen?

 

 

Die beste Möglichkeit ist bei ihnen zu leben: zusammen essen, zusammen arbeiten und zusammen in einem Haus wohnen. 

 

 

Wie arbeite ich bei fremden Familien überall auf der Welt?

 

Ganz easy: WWOOFING. 

 

Was soll den das sein?

 

Das habe ich mich auch gefragt, als ich das zum ersten Mal lass. 

 

Du arbeitest gegen Unterkunft und Essen. Und du lernst Einheimische kennen. 

Bist du neugierig?

 

 

Ich auch! 

 

 

Selbst habe ich keine Erfahrung mit WWOOFing, aber Melanie hat sie. Sie reist ihr leben lang durch die Welt und hat schon via WWOOFING in Australien, Neuseeland und Tasmanien gelebt. 

 

mehr lesen 2 Kommentare